Es hat nicht sollen sein

In ihrem dritten Badenliga-Saisonspiel empfing die männliche C-Jugend in der Birkenauer Langenberghalle vor mehr als einhundert Zuschauern die JSG Walzbachtal. Trotz toller Anfangsphase und zwischenzeitlicher Vier-Tore-Führung reichte es am Ende nicht zum Sieg: Die stark aufspielenden Gäste nahmen beim 25:28 (14:14) beide Punkte mit auf die Heimreise in Richtung Karlsruhe.
Die ersatzgeschwächt, ohne Linkshänder angetretenen Birkenauer Jungs konnten dieses Mal nur phasenweise überzeugen. Knackpunkt war die erste Auszeit des Gegners beim Stand von 10:6. Bis dahin war im Angriff jeder Schuss ein Treffer gewesen; danach stellte Walzbachtal auf eine offensive Deckungsvariante um, mit der die Gastgeber bis zuletzt nicht zurechtkamen.
Mit dem Pausenpfiff kassierte Birkenau den Ausgleich zum 14:14 und geriet nach dem Wiederanpfiff gleich mit 14:17 ins Hintertreffen. Ein kurzes Aufbäumen (18:18) erwies sich als Strohfeuer. Walzbachtal setzte sich wieder ab und brachte die Partie sicher „nach Hause“.
Tesarz; Weis (2), Ehrhard, Kreis, Fath (10/2), Schmiedt (3/1), Jöst (1), Spilger (6), Brock (3), Zopf.

Eine Antwort auf „Es hat nicht sollen sein“

  1. Gratiskuchen war lecker genutzt hat´s aber nix.
    Nach furiosem Kantersieg gegen die vermeintlich schwächsten der BL Hei/Hel/Gon, wurden nun die beiden nächsten Spiele leider knapp verloren.
    Am Sonntag gegen Kronau/Östringen steht die nächste Bewährungsprobe an und die wird nicht leichter bzw. garantiert noch schwerer.

    Man muss sich vielleicht daran gewöhnen, dass die übermächtigten Zeiten der D-Jugend vorbei sind und andere Vereine auch spielen können.

    Badenliga iat kein Kuschelhandball

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.