Spannung bis zur Schlusssekunde

Manchmal muss man auch mit einem Punkt zufrieden sein, auch wenn mehr drin gewesen wäre. Dies gilt für das 25:25 (15:14)-Gastspiel der männlichen C-Jugend beim TSV Amicitia Viernheim. In den Schlusssekunden musste das Team von Thomas Knapp und Timo Baumann sogar um die Punkteteilung zittern. Doch in der allerletzten Aktion des Spiels gelang es Viernheim nicht mehr, den Ball kontrolliert aufs Tor zu werfen.
Birkenau hatte von Beginn an nicht nur mit dem Gegner, sondern auch mit dem Ball zu kämpfen. Der war derart mit  Harz verklebt, dass Pässe gleich Reihenweise nicht ankamen und Torwürfe nicht gelingen wollten. Die körperlich überlegenen Viernheimer legten zudem eine harte Gangart an den Tag, die teils die Grenzen des Erlaubten austestete.
So war das Spiel geprägt von technischen Fehlern. Die TSV-Jungs zeigten aber ihr großes Kämpferherz und hielten dagegen. Beim 8:4-Zwischenstand Mitte der ersten Halbzeit schien es sogar so, als könnten sie auf die Siegerstraße einbiegen. Doch Viernheim drehte den Spieß schnell wieder um und ging seinerseits mit 12:10 in Führung. Fortan gelang es keinem Team, sich abzusetzen. Die Führung wechselte bis zum Schlusspfiff hin und her und so war das Unentschieden das gerechte Endresultat einer emotionalen Begegnung.
Tesarz, Schwab; Weis, Ehrhard, Kreis, Fath (9/3), Schmiedt (4), Braun (3), Jöst (4), Brock (4), Zopf (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.