Beste Saisonleistung zu wenig gegen Titelaspiranten

Die divergenten Leistungen sind derzeit die einzige Konstante beim TSV Birkenau 1b. Nach der völlig indiskutablen Vorstellung vor Wochenfrist beim TV Oberflockenbach zogen die Odenwälder bei der 26:30 (12:15) Heimniederlage gegen den Titelmitaspiranten TSG Plankstadt zwar erneut den Kürzeren, zeigten jedoch ihre beste Saisonleistung.

Allerdings muß man dem jungen Team die kurzzeitige Schwächephase zwischen der 20. Und 26. Minute ankreiden, als drei leichtfertige Ballverluste in kurzer Folge dazu führten, daß die Gäste das bis dahin ausgeglichene Spiel (8:8) zur eigenen 9:13 Führung nutzten. Zum Pausenpfiff des souverän leitenden Schirigespanns Debert/ Münch ( Mannheim/Waldhof) keimten im TSV-Lager dennoch berechtigte Hoffnungen.

Als gelungener Schachzug erwies sich die Nominierung von Simon Hofmann. Der 21 jährige Student verlieh der Abwehr als seitherigem Sorgenkind erhebliche Stabilität und bot auch eine kämpferisch überzeugende Leistung. Bis zur 45. Minute spielte Torwart Sven Hebling einen ganz starken Part, zu diesem Zeitpunkt war der “ Underdog “ auf 19:21 heran.

Wenn die beiden großen Möglichkeiten im direkten Anschluß genutzt worden wären, wer weiß. Das war zugleich ein weiteres Manko. Das 18jährige Nachwuchstalent im rechten Rückraum, Jonas Böhm, zeigte eine überragende Angriffsleistung und erzielte 11 Treffer. Seine Mitspieler im Angriffszentrum, Daniel Herzog und Moritz Vierneisel, boten ebenfalls ein gutes Spiel, dennoch fehlte bei beiden dann der “unbedingte Zug “ zum Torerfolg, in dieser entscheidenden Phase landeten zu viele Versuche neben dem Pfosten. Das war gegen die gut gestaffelte und kompakte Gästeabwehr der Knackpunkt. Jeder Fehlschuß wurde mit dem perfekten Tempogegenstoßspiel umgehend bestraft.

So auch zu diesem Zeitpunkt, bei der 19:23 (51.) Führung der Gäste war das zum wiederholten Mal die prompte Antwort. Letztendlich gab es an deren verdienten 26:30 Erfolg keine Zweifel, beiden Mannschaften muß man insgesamt ein dickes Lob für das gute Spielniveau zollen.

TSV Birkenau: Hebling im Tor, Hartkopp (4), Herzog (4/1), Flath, Teurer, Desch (1), Jebens, Wagner, Gottuck (1), Böhm (11/3), Vierneisel (3), S. Hofmann (2), D. Hoffmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.