Begeisterndem TSV- Auftritt fehlt einzig das “ Happy End “ m.C-Jugend überzeugt beim internationalem GTÜ-Cup, letzte Sekunde entscheidet über Turniersieg

TSV Wenige Tage vor Saisonbeginn der Badenliga unterzog sich die m. C-Jugend des TSV Birkenau beim internationalen GTÜ-Cup für Jugendmannschaften der SGH2 Ku. Herrenberg (nähe Stuttgart) einem echten Härtetest. Bei diesem hochkarätig besetzten Turnier in den Altersklassen A- bis C-Jugend( m.und w.) gaben sich ausschließlich Oberligamannschaften aus fast allen Landesverbänden des DHB über zwei Tage ein Stelldichein, hinzu hatten einige namhaften Mannschaften aus der Schweiz gemeldet. Für das Turnier der C-Jugend hatten 14 Mannschaften ihre Zusage erteilt, die in zwei Gruppen a 7 Mannschaften um den Turniersieg kämpften.mC_Gtü Dabei hinterließen die Jungs des Trainergespanns Gabriel Schmiedt/Mathias Brock von Anpfiff des Auftaktspiels gegen die SG BBM Bietigheim bis zum 12:6 Erfolg des letzten Gruppenspiels über die SG HC Limburg eine nachhaltigen Eindruck. Da konnte auch die einzige Niederlage gegen die JSG Echaz die Erfolgsbilanz der Gruppenphase mit 10:2 Punkten nicht trüben. Die TSV-Buben waren mit erfrischendem Tempohandball völlig unerwartet, aber hochverdient ins Halbfinale eingezogen. Der hoffnungsvolle Nachwuchs hatte endgültig “ Lunte gerochen.“ In einem packenden Spiel ließen die Odenwälder auch dem Bundesliganachwuchs der JSG Balingen/Weilstetten keine Chance und siegten mit 11:6. Das abschließende Endspiel gegen die TSG Münster war von purer Spannung und mitreißenden Szenen geprägt. Bis wenige Sekunden vor dem Abpfiff und dem vielumjubelten 8:8 Ausgleichstreffer von Marvin Brock deutete alles auf eine Verlängerung hin. Brock verletzte sich in dieser Schlüsselszene, das Schiri-Gespann ignorierte diese Tatsache. So gelang Münster praktisch mit dem Abpfiff der 9:8 Siegtreffer, was gleichzeitig den Turniersieg bedeutete.
Ergebnisse: TSV-SG BBM Bietigheim 10:7; TSV-HSG Konstanz 16:5, TSV-SC Unterpfaffenhofen/Germering 15:5, TSV-JSG Echatz/Erms 4:7,TSV-SG H2Ku.Herrenberg 12:6, TSV – SG HC Limburg 11:6 Halbfinale: TSV – JSG Balingen/Weilstetten 11:6 Finale: TSV- TSG Münster 8:9
TSV Birkenau: Jakob Tesarz im Tor, Andreas Dick, Sandro Trieblnig, Marvin Brock, Michel Spilger, Lukas Weisbrod, Paul Kreis, Martin Schmiedt, Marius Ott, Nico Bausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.