Hemsbach fehlen Alternativen

Hemsbach. Schon beim Ausfüllen des Spielberichtsbogen war den Verantwortlichen des TV Hemsbach Ib klar, dass die Begegnung in der Handball-Kreisliga gegen den TSV Birkenau Ib schwer werden würde, da nur sieben Feldspieler zur Verfügung standen und davon einer noch von einer schweren Erkältung geplagt wurde. Das bewahrheitete sich bei der 25:31-(12:14)-Niederlage.

Birkenau startete furios ins Spiel und setzte mit drei Toren von Moritz Vierneisel gleich ein Zeichen. Es dauerte eine Viertelstunde, bis der TVH sich fing, das Spiel ausgeglichen gestalten und beim 5:5 erstmal ausgleichen konnte. Ab dem 7:9 gelang es nun den TSV sich langsam wieder abzusetzen. Immer wieder war es Vierneisel, der die zu zaghafte Hemsbacher Abwehr überwand und so sein Team in Vorteil brachte. Hemsbach ließ sich davon jedoch nicht erschrecken und kam wieder a heran. Eine Auszeit der Gäste stoppte die Hemsbacher und Birkenau nahm eine 14:12-Führung mit in die Pause.

Die zweite Halbzeit startete der TSV wieder mit hohem Tempo und überraschte den TVH mit schnellen Toren, was zur Folge hatte, dass ein 12:18 für Birkenau auf der Anzeigentafel erschien. Während Vierneisel in der ersten Halbzeit die Akzente setzte, war es nun Herzog, der der Hemsbacher Abwehr mächtig zu schaffen machte. Hemsbach rappelte sich wieder auf, hatte nun seine beste Zeit und machte aus einem 13:19 ein 19:21. Mark Bangert und Martin Ohlerich waren in dieser Phase nicht zu bremsen. Hemsbach war drauf und dran das Spiel zu drehen. Doch genau in dieser Drangphase musste der TVH zwei Zeitstrafen hinnehmen. Dieses Geschenk ließ sich Birkenau auch nicht mehr nehmen und zog in wenigen Minuten auf 20:28 davon. Damit war das Spiel gelaufen. Beide Teams spielten nun noch die Zeit runter und am Ende stand ein verdienter, wenn auch etwas zu hoch ausgefallenen 31:25-Sieg des TSV im Spielberichtsbogen. ms

TV Hemsbach Ib: Mittelberger, Ferber; Wiegend 4, Neuthinger, Ohlerisch 11, Höhn 3, Uremovic, Bangert 3, Bachner 4

TSV Birkenau Ib: Hoffmann, Hebling; Hartkopp 1, Herzog 8, Flath 1, Teurer 3, Pauli 3, Hoffmann 3, Jebens 1, Wagner 1, Bauer, Jöst, Vierneisel 10

Quelle: www.wnoz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.