Blitzstart als Basis zum ungefährdeten Erfolg

Keeper Daniel Schwarz überzeugt als “ 7m-Töter “

Die B-Jugend bleibt in der Erfolgsspur. Die Birkenauer besiegten in der Sonderstaffel vor heimischer Kulisse den HC Ma Neckarau deutlich mit 30:21 (13:7). Dabei starteten die TSV-Jungs furios in diese Begegnung und führten bereits nach 10 Minuten mit 9:1 Toren. Danach war die Anfangseuphorie verflogen, auch weil das Angriffspiel zunehmend von technischen Fehlern geprägt war. Allerdings blieb das ohne wesentliche Folgen, da die Mannheimer beste Chancen ungenutzt ließen oder an Daniel Schwarz im TSV-Gehäuse scheiterten. Dieser unterstrich im Spielverlauf seine gute Leistung, indem er drei von vier 7m-Strafwürfen parieren konnte. Folgerichtig gingen die Birkenauer mit der deutlichen 13:7 Führung in die Pause. Nach Wiederbeginn änderte sich am Spielgeschehen nur wenig. Die Mittel der Gäste waren zu begrenzt, um von der nun nachlässigen Defensivarbeit der Odenwälder zu profitieren. 19:11 (40.) und 25:16 (51.) lauteten die weiteren Zwischenstationen. Insbesondere Joshua Gerhard ( 5 Tore), Patrick Braun (7) und Patrik Noe (8) strahlten ständige Torgefährlichkeit aus und waren beim abschließenden und ungefährdeten 30:21 Erfolg von der gegnerischen Abwehr nie zu neutralisieren.

TSV Birkenau: Daniel Schwarz im Tor, Joshua Gerhard (5), Lukas Gutsche (2), Patrick Braun (7), Niclas Jöst (1), Pascal Ehrhard (1), Jan NiklasWeis (3), Patrik Noe (8), Kevin Suschlik (3).

Eine Antwort auf „Blitzstart als Basis zum ungefährdeten Erfolg“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.