Deutlicher Aufwärtstrend bei der A-Jugend

11 Tore – Lukas Weigold beweist Durchsetzungsvermögen

Nach dem ersten Punktgewinn in der letzten Woche konnte die A-Jugend ihren deutlichen Aufwärtstrend im Heimspiel der Sonderstaffel gegen das Schlußlicht SV Waldhof bestätigen. Beim deutlichen und verdienten 33:16 (16:7) Erfolg standen die Mannheimer von Beginn an auf verlorenem Posten. Ausgangspunkt für die schnelle 7:2 Führung (13.) war die gute Defensivarbeit, die bereits die Grundlage für den Punktgewinn in Neckarau bildete. So schalteten die Gastgeber nach Ballverlusten der Gäste schnell um und führten zum Seitenwechsel auch aufgrund erfolgreicher Tempogenstöße mit 16:7 Toren. Eine ganz starke Partie bot Lukas Weigold am Kreis, seine 11 Tore (! ) waren auch Ausdruck von kraftvollem Durchsetzungsvermögen. Er und Kevin Suschlik gelangten im weiteren Verlauf immer wieder zu erfolgreichen Abschlüssen, über die weiteren Zwischenstationen 22:9 (39.) und 25:14 (48.) war diese einseitige Partie längst entschieden. Trotz des deutlichen 33:16 Erfolgs zeigte sich das Trainergespann Böhm/Platzer selbstkritisch. Die Summe der technischen Fehler war vor dem Hintergrund der klaren Überlegenheit unbestritten zu hoch, in diesem Punkt besteht deutlicher Nachholbedarf.

TSV Birkenau: Devin Martin und Daniel Schwarz im Tor, Kevin Suschlik (5), Patrik Noe, Jan Niklas Weiß (1), Marcel Florig, Nicolas Silber (3/2), Lukas Weigold (11), Oliver Brock (3), Richard Schmiedt (2), Sebastian Fichte (3), Philipp Gehron (2), Lukas Gutsche (3).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.