Nuancen entscheiden gutklassiges und spannendes Verfolgerduell

Im Badenligaduell der beiden punktgleichen Verfolger von Tabellenprimus Oftersheim/Schwetzingen musste sich die C-Jugend des TSV Birkenau vor eigener Kulisse der SG Stutensee mit 25:28 (14:13) geschlagen geben. Das Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften war von Beginn an umkämpft und beinhaltete gutes spielerisches Niveau. Bester Beleg hierfür war die ständig wechselnde Führung, keine Mannschaft konnte sich erkennbar absetzen. Einen starken Eindruck hinterließ Spielmacher Marvin Brock. Er “dirigierte“ sein Team mit viel Übersicht und markierte zum Seitenwechsel den letzten Treffer für seine Farben, was die knappe 14:13 Pausen- führung bedeutete. Diese Partie war auch nach Wiederanpfiff von spielerischem Potential und viel Dynamik geprägt. Die Schützlinge des Trainergespanns Schmiedt/Baumann verpassten dann die Chance, sich bei eigener 17:15 Führung (32.) abzusetzen. Im Überzahlspiel kassierten sie gleich zwei Gegentreffer (!) und mussten den erneuten 17:17 Gleichstand hinnehmen. Man konnte die Spannung fast spüren, erst recht, als es beim 24:24 Remis (45.) in die entscheidende Schlußphase ging. Mitentscheidend für den späteren Erfolg der Karlsruher war dann die folgende Zeitstrafe für Nico Bausch. Die Gäste demonstrierten, wie ein Überzahlspiel erfolgreich abgeschlossen wird , das bedeutete zugleich die 24:26 (47.) Führung . Im Angriffsspiel der Odenwälder fehlte nun die Ordnung, die TSV-Jungs mussten ihrem hohen Aufwand sichtbar Tribut zollen. Am Ende und dem 25:28 Gästesieg entschieden auch die besseren Kraftreserven.

TSV Birkenau: Sebastian Stamm (1.-50.) und Jakob Tesarz im Tor, Paul Kreis (4), Marius Ott (1), Andreas Dick, Martin Schmiedt (8), Mica Gönnawein, Lukas Weisbrod (2), Marvin Brock (10/1), Nico Bausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.