Torflut gegen überforderten Gegner

Nach der knappen Auftaktniederlage beim Titelaspiranten SG Horan gelang der A-Jugend in der Kreisliga mit einem überzeugenden Heimauftritt gegen die HSG Mannheim ein ungefährdeter 43:11(20:6) Erfolg. Das Trainergespann Brock/Platzer hatte ihr Team dabei bestens vorbereitet. Die gut gestaffelte und flexible Abwehr ließ den Schwachen HSG-Rückraum praktisch kaum zur Entfaltung kommen und war zudem Ausgangspunt erfolgreicher Tempogegenstöße. Bereits mit der 20:6 Pausenführung war somit praktisch die Vorentscheidung gefallen. Die TSV-Mannen ließen auch nach Wiederbeginn keineswegs die Zügel schleifen und beherrschten mit ihrem schnellen Tempospiel jederzeit die Szenerie. Bemerkenswerter Aspekt beim letztendlich deutlichen 43:11 Erfolg war sicherlich ferner die Tatsache, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

TSV Birkenau: Daniel Schwarz (1.-30.) und Xaver Lehmann (ab 30.) im Tor, Kevin Suschlik (8), Jann Spilger (8), Lukas Gutsche (5), Patrik Noe (7), Michel Spilger (2), Jan-Niklas Weis (6), Lukas Weisbrod (2), Niklas Jöst (2), Oliver Brock (3).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.