Starker Mittelblock als Basis

Birkenau. Im Derby der 2. Kreisliga setzten sich die Handballer des TSV Birkenau II gegen den bisher verlustpunktfreien TV Oberflockenbach mit 21:17 (10:9) durch. Die Anfangsphase gestaltete sich recht ausgeglichen, sodass sich keine Mannschaften absetzen konnte. Mit dem Tor des Birkenauers Dominik Roth zum 10:9 gingen beide Teams dann in die Kabinen. In der ersten Halbzeit war es insbesondere Philipp Jäck, der auf Seiten des TVO traf.

Nach der Halbzeitansprache von Sebastian Brehm und Dustin Hoffmann, die den abwesenden TSV-Trainer Frank Jöst vertraten, stellte sich der Birkenauer Mittelblock um Cech, Hartkopp und Platzer besser auf den TVO-Angriff ein und ließ im zweiten Abschnitt lediglich noch acht Gegentore zu. In der letzten Viertelstunde konnten sich die Birkenauer durch Tore von Sebastian Fichte und Peter Spatz auf 18:14 absetzen. Auch die Auszeit von TVO-Trainer Alexander Höhne und die Rote Karte gegen TSV-Spieler Peter Spatz änderten letztlich nichts mehr am Spielausgang von 21:17.

TSV Birkenau II: Scheible, Fritsche; Hartkopp, Silber (3), Steffan (1), Knapp, Brock, Spilger, Fichte (5), Sauer (2), Platzer, Roth (3/2), Cech (1), Spatz (6/1).

Quelle: WNOZ vom 22.10.2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.