Defizit im Torabschluss

Bis zur Halbzeit lag die männl. D-Jugend im Rückspiel gegen die SG MTG/PSV Mannheim noch gleich auf, und auch im weiteren Verlauf waren die Jungs des Trainergespanns Cech/Böhm am zweiten Saisonsieg dicht dran. Doch den Gästen gelang es bei der 11:15 (7:7)-Niederlage dennoch nicht, die Punkte aus Mannheim mitzunehmen. Die SG hatte aus Personalnot erneut mehrere C-Jugendspieler eingesetzt. „Anders als beim 25:16 Hinspielerfolg hat diesmal der letzte Zug zum Tor und die Präzision im Abschluss gefehlt“, bilanzierte Cech. „Die Abwehr hat aber gut gestanden. Nur 15 Tore gegen die körperlich stärkeren Gegenspieler sind eine gute Marke“, war der Coach mit der gezeigten Leistung insgesamt zufrieden.

TSV Birkenau: Ben Stevens im Tor, Lennart Nickl, Max Buhrke, Moritz Beckmann, Ole Pollakowsky, Janis Golla, Sören Kadel, Ben Schmitt, Jeremias Tesarz Maurice Fändrich, Jonas Heckmann , Alen Holjevac

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.