TSV-Jungs beeindrucken mit Spielwitz und Leidenschaft

Im direkten Verfolgerduell der Badenliga bezwang diemännl. B-Jugend nach einer beeindruckenden Vorstellung in eigener Halle den PSV Knights Heidelberg unerwartet deutlich mit 37:26 (18:10). Wie die Gastgeber dabei insbesondere bis zur 12:5 Führung 16.) auftraten, begeisterte nicht nur das Publikum, vielmehr zeigte sich auch das Trainergespann Schmiedt/Kreis ob dieser fulminanten Anfangsminuten fast “ sprachlos “. Paul Kreis und Kevin Suschlik überzeugten erneut als sichere Vollstrecker und waren in ihrem Aktionsradius kaum einzuengen. Letzterer sorgte mit zwei seiner ansatzlosen Würfe aus der rechten Halbdistanz für die 18:10 Pausenführung. Nach Wiederbeginn bereitete die umgestellte offensive Abwehrvariante der Heidelberger dem TSV-Angriff zunächst einige Probleme, was die zwischenzeitliche Ergebniskorrektur zum 24:17 (35.) auch widerspiegelte. Zu diesem Zeitpunkt rückte einer mehr und mehr in den Fokus. Nach zweijährigem Engagement bei der HG Oftersheim/Schwetzingen und fast 5monatiger Spielpause fügte sich “ Rückkehrer “ Felix Fath in die Spielabläufe ein, als wäre er nie weg gewesen. Er versenkte in Folge drei Kracher in den gegnerischen Maschen, was spätestens beim 27:18 (38.) die endgültige und frühe Entscheidung bedeutete. Die letzten Treffer von Michel Spilger, Jan – Niklas Weis und Fath sorgten nicht nur für den überraschend deutlichen 37:26 Endstand, sie waren auch sichtbarer Ausdruck einer hervorragenden Mannschaftsleistung. Die TSV-Jungs freuen sich nun auf das absolute Spitzenspiel am kommenden Samstag in eigener Halle gegen den verlustpunktfreien Klassenprimus TSV Viernheim.

TSV Birkenau: Jakob Tesarz und Sebastian Stamm im Tor, Niclas Jöst (1), Kevin Suschlik (7), Lukas Gutsche (2),Paul Kreis (9), Marius Ott (1), Jan-Niklas Weis (1), Lukas Weisbrod, Marvin Brock (5), Nico Bausch, Michel Spilger (1) Felix Fath (10/2).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.