Vertrauen in den gesamten Kader

mbJ TSV Birkenau : TV Edingen/Friedrichsfeld

Die B-Jugend hält weiter gute Karten im spannenden Titelkampf der Badenliga. Das war eine Erkenntnis nach dem 25:22 (12:8) Auswärtserfolg bei der SG Edingen/Friedrichsfeld. Zweiter wichtiger Faktor war die Tatsache, dass sich die Gäste anders als zuletzt von Beginn an hochkonzentriert präsentierten. Das belegte der Auftakt in der Sporthalle Neckarhausen, als den TSV-Jungs mit der 4:0 Führung (7.) ein Auftakt nach Maß glückte. Als der gute Keeper Sebastian Stamm beim Spielstand von 5:2 (11.) zusätzlich einen 7m-Strafwurf parierte, war die Nervosität endgültig ad acta gelegt. Die aufmerksame Abwehr gestattete dem Angriff der Gastgeber kaum Freiräume, hinzu klappte das schnelle Umschaltspiel. Dann waren es die Offensivqualitäten von Marvin Brock, Felix Fath und Lukas Gutsche, die für die 12:8 Pausenführung verantwortlich waren. Analog zum Spielbeginn gelang den Gästen auch nach Wiederbeginn ein Auftakt nach Maß. Binnen zwölf Minuten bauten die Odenwälder ihre Führung auf 18:12 (37.) aus, das war richtungsweisend. Ein weiteres Plus bedeutete der breite Birkenauer Kader. Das Trainergespann Schmiedt/Kreis vertraute im Spielverlauf allen Akteuren, ohne dass ein erkennbarer Abriss im Spielaufbau zu erkennen war. Sicherlich intensivierte der Gastgeber seine Bemühungen, mehr als die Ergebniskorrektur zum 23:20 (43.) bzw. 24:21 (48.) ließen die TSV-Jungs jedoch nicht zu. Am Ende war der verdiente 25:22 Erfolg auch sichtbarer Ausdruck einer kompakten Mannschaftsleistung

TSV Birkenau: Sebastian Stamm und Jakob Tesarz im Tor, Niclas Jöst (1), Kevin Suschlik (4), Lukas Gutsche ( 9/6), Marius Ott, Paul Kreis (1), Lukas Weisbrod, Jan-Niklas Weis, Marvin Brock (5), Nico Bausch, Patrick Braun, Michel Spilger, Felix Fath (5).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.