Deutlicher Erfolg mit Anlaufzeit

Mit dem verdienten 43:26 (23:13) Erfolg über den HC Mannheim/Vogelstang hält die A-Jugend in der Kreisliga weiterhin den Kontakt zu Spitzenreiter Brühl/Ketsch. Analysiert man den Spielverlauf dieser weitgehendst einseitigen Partie, bleibt festzuhalten, dass die Gastgeber lange Anlaufzeit benötigten, um ihr Spiel zu finden. Denn bis zum 14:11 Führungstreffer (20.) durch den wurfstarken Jan Spilger zeigte sich vor allem die Abwehr oftmals indisponiert. Gut, dass sich Keeper Daniel Schwarz von Beginn an als sicherer Rückhalt erwies und immer wieder Ausgangspunkt erfolgreicher Tempogegenstöße war. Das war nach dem zähen Beginn ausschlaggebend dafür, dass die Odenwälder fortan die Partie nach Belieben dominierten und ihre Führung bis zum Seitenwechsel auf 23:13 ausbauten. Nach Wiederanpfiff des guten Schirigespanns Garcia /Gärtner ( Leutershausen/Ketsch) vergrößerten die Gastgeber ihren Vorsprung nach einem weiteren Treffer von Goalgetter Kevin Suschlik auf 27:15 (37.) Die spielerischen Mittel der auch konditionell nachlassenden Gäste waren zu begrenzt, um erfolgversprechende Gegenwehr zu leisten. Beim letztendlich ungefährdeten 43:26 Erfolg waren alle TSV-Akteure am Torsegen beteiligt, auch das war eindeutiger Beleg für die deutliche Leistungssteigerung nach dem ersten Spieldrittel.

TSV Birkenau: Daniel Schwarz im Tor, Kevin Suschlik (8),Lukas Gutsche (3/2), Patrick Noe (6/1), Marvin Brock (3), Jan Spilger (9), Jan-Niklas Weis (1), Marius Ott (1), Lukas Weisbrod (2),Michel Spilger (3), Niclas Jöst (1),Paul Kreis (2), Oliver Brock (4/1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.