Gute Leistung ohne Happy-End

Denkbar knapp und unglücklich mit 17:16 (10:9) unterlag die D-Jugend im Duell beim Tabellennachbarn HC Mannheim-Neckarau. Nach dem geglückten Auftakttreffer von Jeremias Tesarz entwickelte sich in der Folge ein enges Spiel bis zum 5:4 Zwischenstand. Dann konnte sich Neckarau auf 8:4 (12.) absetzen. Vier Tore von Jannis Golla bedeuteten in der Folge nicht nur den Anschluß , vielmehr erzielten Sören Kadel und Jeremias Tesarz für ihre Farben die knappe 9:10 Pausenführung. Die Partie verlief auch im weiteren Verlauf spannend und blieb bis zum 13:13 (27.) umkämpft. Wieder legten die Gastgeber drei Tore zur 16:13 Führung (31.) vor, doch die TSV-Jungs  gaben nicht auf. Kurz vor Schluß gelang Kapitän Ben Schmitt der Anschlusstreffer zum 17:16. Zu spät, die Mannheimer brachten die knappe Führung glücklich über die Zeit.

TSV Birkenau: Ben Stevens im Tor, Alen Holjevac-Rajkovic, Jannis  Golla (7), Lennart Nickl, Moritz Beckmann, Jeremias Tesarz (3), Maurice Fendrich (3/1), Sören Kadel (1), Ben Schmitt (2), Jan Kirchner, Jonas Heckmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.