Lukas Gutsche kaum zu bremsen

Die beständig guten Leistungen der vergangenen Wochen kommt für die A-Jugend im Meister- schaftskampf der Kreisliga (wahrscheinlich) zu spät. Die SG Horan hält deutlich bessere Karten, daran ändert auch der 28:32 (15:17) Auswärtssieg beim SV Waldhof nur wenig. In der Herbert Lucy-Halle benötigten die Gäste zunächst lange Anlaufzeit, um die entscheidende Weichenstellung für den späteren Erfolg vorzunehmen. Die Odenwälder behaupteten zwar durchweg eine knappe Führung, konnten sich aufgrund der hohen Fehlerquote zunächst jedoch nicht vorzeitig absetzen. Das verdeutlichten die Zwischenstationen von 4:5 (9.) und 11:13 (20.) In der folgenden Auszeit nahm TSV-Coach Philipp Platzer einige Änderungen vor, was sich positiv auswirken sollte. Nach Toren von Kevin Suschlik und Lukas Gutsche bauten die Gäste ihre Führung auf 12:16 (23.) aus, ehe die Mannheimer eine Zeitstrafe für Gutsche zur 15:17 Ergebniskorrektur zum Seitenwechsel nutzten. Nach Wiederbeginn agierte vor allem die TSV-Defensive wesentlich konzentrierter, zunächst jedoch ohne die erhoffte Wirkung. Entscheidend für den späteren Erfolg war nach der knappen 21:22 Führung (39.) die anschließende Phase bis zur 46. Minute, als der TSV-Angriff mit einer 4:2 Formation agierte und Tore von Niclas Jöst, Jan Spilger und dem überzeugenden Gutsche die 21:27 Führung bedeuteten. Darauf konnte der SVW nicht mehr reagieren, am Ende war der verdiente 28:32 Auswärtssieg das Produkt der deutlichen Steigerung im zweiten Abschnitt.

TSV Birkenau: Daniel Schwarz und Xaver Lehmann im Tor, Lukas Gutsche (10/3), Kevin Suschlik (6), Jan Spilger (6), Patrick Noe (4/1), Tobias May, Jan-Niklas Weis (2), Lukas Weisbrod (1), Niclas Jöst (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.