Jan Fremr kommt mit neuer Aufgabe blendend zu Recht

FremrJan_201617

(msc) Die aufregende Anfangsphase ist vorbei, das neustrukturierte Umfeld des TSV Birkenau hat sich so langsam eingelebt. „Es macht riesig Spaß mit den anderen drei Jungs zu arbeiten“, ist Jan Fremr von seiner neuen Aufgabe als Führungskreismitglied begeistert. Seit Anfang der Saison kümmert er sich gemeinsam mit Udo Fuchslocher, Sebastian Brehm und Andreas Fischer um die Geschicke beim Traditionverein. „Wir sind auf einem richtig guten Weg“, so sein ersten Fazit nach sechs Spielen. Fremr war selbst früher Spieler der „Falken“, sein Herz hängt noch immer bei den Odenwäldern – das merkt man sofort. „Es liegt noch viel Arbeit vor uns“, sagt er: „Wir haben uns nämlich große Ziele gesteckt – und diese können wir auch erreichen.“ „Jan Fremr kommt mit neuer Aufgabe blendend zu Recht“ weiterlesen

„Falken“ mit Punktgewinn gegen Überraschungsteam aus St. Leon/Reilingen

(msc) Genau so hatten sie es sich vorgestellt beim TSV Birkenau. Zwar sammelten Odenwälder gegen das Überraschungsteam HSG St. Leon/Reilingen nur einen Zähler, dieser Zähler könnte sich jedoch als wertvoller erweisen, als die acht zuvor. Grund dafür ist die Art und Weise, wie er zu Stande kam: Denn es war ein Punkt des bedingungslosen Willens, ein Punkt, den sich Spieler, Trainer und Zuschauer mit aller Macht erkämpfen wollten und erkämpft haben. „Ich habe das so noch nie erlebt“, erklärte ein völlig platter Kapitän nach der Partie: „Wirklich geil, wie wir die Zuschauer mitgenommen haben und sie uns dann wieder mitgenommen haben.“ „„Falken“ mit Punktgewinn gegen Überraschungsteam aus St. Leon/Reilingen“ weiterlesen

Topspiel in der Langenberghalle

(msc) Das hatte keiner erwartet: Die HSG St. Leon/Reilingen, als Aufsteiger mit der Ambition gestartet, den Klassenerhalt über Teamgeist und mannschaftliche Geschlossenheit irgendwie zu erreichen, startete mit 10:0 Punkten aus den ersten fünf Spielen. „Sie haben die Aufstiegseuphorie zu 100 Prozent mitgenommen“, erklärte der Birkenauer Coach Gabriel Schmiedt. Die Truppe von seinem Gegenüber Bernd Feldmann ist das Team der Stunde, zeigt Woche für Woche überragende Leistungen. „Der Start war gut, aber jetzt kommen die richtig schweren Gegner“, bremste Feldmann die Euphorie nach den ersten vier Spielen – um dann in Wiesloch einen zweistelligen Sieg aus der Halle zu entführen. Seine Einschätzung kann Schmiedt nur teilen: „Das war ein super Start der HSG, sie sind das Überraschungsteam.“ Zwar gab es in der Vorwoche die ersten Niederlage, gegen den Tabellenführer aus Viernheim ist dies noch lange kein Beinbruch. „Topspiel in der Langenberghalle“ weiterlesen

Stammtischgeflüster

Pünktlich zum Topspiel gegen die Überraschungsmannschaft aus St. Leon/Reilingen in der Langenberghalle: Die nächste Ausgabe des Stammtischgeflüsters.

Vor jedem Heimspiel treffen sich die Verantwortlichen des TSV Birkenau mit ihren Spielern zum lockeren Gespräch im Cafe Florian in Weinheim.

Diesmal dabei: Max Pauli und Tobias Schmidt.

TSV-Trainer Schmiedt trotz Heimsieg nicht restlos zufrieden

Hockenheim03

(msc) Der HSV Hockenheim stellt für den TSV Birkenau den erwartet schweren Brocken da, doch auch dieser Aufgabe sind die „Falken“ gewachsen. Nach unglaublich spannenden und ausgeglichenen 53 Minuten bringt sich Hockenheim selbst etwas aus dem Konzept, die Hausherren spielen dagegen unbeirrt weiter und sichern sich so einen 31:26-Erfolg. „TSV-Trainer Schmiedt trotz Heimsieg nicht restlos zufrieden“ weiterlesen

Pages: Prev 1 2 3 ... 10 11 12 13 14 15 16 ... 102 103 104 Next