TSV verschenkt Punkt in Überzahl

Der TSV Birkenau II kommt in der Handball-Kreisliga einfach nicht so richtig in Schwung. Beim vollkommen unnötigen 25:27 (13:14) gegen den HC Neckarau setzte es bereits die zweite Heimniederlage für das Team von Trainer Roland Weber. Dieser war nach dem Abpfiff des Schiedsrichtergespannes Bauer/Schubach (Heddesheim/Viernheim) sichtlich angefressen ob der Leistung seiner Schützlinge. „Wir haben nicht verloren, weil Neckarau stärker war als wir, sondern weil wir einfach undiszipliniert gespielt haben, vor allem die Stammspieler. Der Sieg der Gäste geht somit vollkommen in Ordnung“, sagte Weber.
„TSV verschenkt Punkt in Überzahl“ weiterlesen

Erster Kreisligasieg für TSV Birkenau

Mit 30:23 (15:10) fuhren die Ib-Handballer des TSV Birkenau ihren ersten Saisonsieg in der 1. Kreisliga ein. Dabei erwies sich der bis dahin ungeschlagene TV Brühl als der erwartet schwere Gegner. Die Gäste waren körperlich robust und äußerst kampfstark. Allerdings standen in den Reihen der Birkenauer die besseren Individualisten, wie etwa Rückraumwerfer Dominik Roth, der den Ball alleine 15 Mal im Netz des Brühler Gehäuses versenkte. „Erster Kreisligasieg für TSV Birkenau“ weiterlesen

Besseres Unter- und Überzahlspiel entscheidend

In dem äußerst temporeich, intensiv und emotional geführten Derby ging es gleich richtig zur Sache. Das Schiedsrichtergespann Schmich / Eger (Weinheim/Viernheim) tat gut daran, hart durchzugreifen. So hagelte es viele Zeitstrafen wegen Foulspiels, aber auch wegen Meckerns. Und das war letztlich ausschlaggebend, denn Hemsbach kam mit den Über- und Unterzahlsituationen besser zurecht als die Birkenauer.
„Besseres Unter- und Überzahlspiel entscheidend“ weiterlesen

Mit dünner Personaldecke auf Rang vier

WU1b

Das Finale ist gründlich misslungen, der TSV Birkenau II musste im Nachbarschaftsderby der 1. Handball-Kreisliga gegen die TG Laudenbach im letzten Spiel eine klare 22:26-Heimniederlage registrieren. Diese ist allerdings zu verschmerzen, wenn man den Blick auf die Saisonbilanz richtet. Coach Heiner Mayer stand praktisch von Beginn an aus unterschiedlichen Gründen nur die Hälfte seines Spielerkaders für den geregelten Trainingsbetrieb zur Verfügung. Vor dem Hintergrund ständiger Personalsorgen ist der vierte Platz im Endklassement nun eine uneingeschränkte Bestätigung der erfolgreichen Arbeit des scheidenden Trainers und der Verantwortlichen.

„Mit dünner Personaldecke auf Rang vier“ weiterlesen

Einzig Torwart Felix Schütz kann die Erwartungen erfüllen – “Letztes Aufgebot“ verzeichnet beim 25:25 Remis in Waldhof glücklichen Punktgewinn

Die 25:25 Punkteteilung des TSV Birkenau beim SV Waldhof war eines solcher Spiele, die man am liebsten aus dem Gedächtnis streichen würde. Wenige Tage nach dem brillanten Derbysieg gegen Großsachsen gab es für das zerfahrene Spiel der Odenwälder allerdings stichhaltige Gründe. Heiner Mayer fehlten in seinem “letzten Aufgebot“ die personelle Alternativen, ohne die verhinderten Attrot, Hartkopp, Zeisig, Kilian und vor allem die verletzten Spatz und Cech waren dem erfahrenen TSV-Coach die Hände gebunden. „Einzig Torwart Felix Schütz kann die Erwartungen erfüllen – “Letztes Aufgebot“ verzeichnet beim 25:25 Remis in Waldhof glücklichen Punktgewinn“ weiterlesen

Pages: Prev 1 2 3 ... 7 8 9 10 11 12 13 ... 31 32 33 Next