Die Nachwuchsspieler setzen ein Ausrufezeichen

Seit einigen Wochen hat Kreisligist TSV Birkenau II mit einer Verletztenmisere zu kämpfen, die praktisch an jedem Spieltag immer wieder das Improvisationstalent von TSV-Coach Herbert Fath fordert. So stand ihm in der Auswärtsbegegnung bei der HG Oftersheim/Schwetzingen erneut nur ein stark dezimierter Kader zur Verfügung, zu diesem zählten gleich 5 Nachwuchsspieler aus der A-Jugend. Vor diesem Hintergrund muss man den knappen 24:26 (15:12) Erfolg umso höher bewerten, den sich die TSV-Mannen nach einer klaren Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt redlich verdient hatten. „Die Nachwuchsspieler setzen ein Ausrufezeichen“ weiterlesen

Im zweiten Abschnitt zu viel “Ergebnisverwaltung“ betrieben

Ideale Voraussetzungen sehen anders aus. Vor der Kreisligabegegnung zwischen dem TSV Birkenau II und der HSG Lussheim plagten die Gastgeber wieder einmal personelle Sorgen, weil mit Torwart Hebling, Teurer, Dustin Hoffmann, Osada, Kümpel und Keller gleich 6  Akteure verletzungs-bzw. krankheitsbedingt nicht zur Verfügung standen. TSV-Coach Herbert Fath fehlten somit die wichtige Alternativen, was sich vor allem im zweiten Abschnitt negativ bemerkbar machen sollte. „Im zweiten Abschnitt zu viel “Ergebnisverwaltung“ betrieben“ weiterlesen

In der Schlußphase schwinden die Kräfte

Lange Zeit lag eine Überraschung im Bereich des Möglichen, am Ende entschieden nach großem Kampf die Kräfte. Im Kreisligaderby zwischen dem TSV Birkenau II und dem TV Großsachsen II hatte der Tabellenführer von der Bergstraße nach einem hochklassigen und packenden Duell in der Schlußphase mehr zuzulegen und behielt mit 34:37 (19:17) die Oberhand. „In der Schlußphase schwinden die Kräfte“ weiterlesen

Personelle Widrigkeiten mit intakter Moral kompensiert

Alles andere als gute Vorzeichen bedeutete für die Verantwortlichen von Kreisligist TSV Birkenau II die Tatsache, das vierte Auswärtsspiel in Folge bei der SG MTG/PSV Mannheim ohne ihre Leistungsträger Roth, Teurer, Keller und Dustin Hoffmann bestreiten zu müssen. Nach dem ungefährdeten 15:26 (6:12) Erfolg gab es für Coach Herbert Fath die wichtige Erkenntnis, dass seine junge Mannschaft die Vorgaben in allen Bereichen umgesetzt und mit einer überzeugenden Abwehrleistung die Grundlage für den Erfolg gelegt hatte. „Personelle Widrigkeiten mit intakter Moral kompensiert“ weiterlesen

Überzeugende Teamleistung bleibt unbelohnt

Eine überzeugende Vorstellung wurde leider nicht belohnt. Beim Kreisligaspiel zwischen dem  TV Edingen und dem TSV Birkenau II waren in der turbulenten Schlußphase  und der knappen 21:20 Führung der Gastgeber noch genau eine Minute und 9 Sekunden zuspielen, als das bis dahin souveräne Mannheimer Schirigespann eine umstrittene 2 Minuten-Zeitstrafen gegen TSV-Nachwuchsspieler Szymanski aussprach. Der heimstarke Gastgeber nutzte diese Überzahl zur endgültigen Entscheidung und war in dieser gutklassigen und spannungsgeladenen Partie somit glücklicher Sieger. „Überzeugende Teamleistung bleibt unbelohnt“ weiterlesen

Pages: Prev 1 2 3 ... 15 16 17 18 19 20 21 ... 30 31 32 Next