TSV Birkenau wird das Gesicht der Mannschaft kaum verändern

(msc) Im Frühjahr 2016 war noch nicht geklärt ob Gerrit Fey weiterhin das Trikot des TSV Birkenau tragen wird. Eigentlich ist er Birkenauer durch und durch und doch zögerte Fey etwas. Doch das lag nicht an Gehaltsforderungen oder ähnlichem – er wollte seinen „Falken“ einfach auch abseits des Feldes weiterhelfen. Ganz so, wie es sich für einen Kapitän gehört. „Mein Ziel war es damit, etwas Druck auf die Verantwortlichen auszuüben“, erklärt er: „Sie sollten merken: Hier in Birkenau muss endlich wieder richtig etwas entstehen.“ Sein Plan ging auf, der neue Sportliche Leiter Sebastian Brehm scharrte ein fähiges und vor allem einsatzbereites Team um sich und hat sich fest in den Kopf gesetzt, die große Birkenauer Tradition im Handball wieder aufleben zu lassen.  „TSV Birkenau wird das Gesicht der Mannschaft kaum verändern“ weiterlesen

Birkenau muss sich Pforzheim geschlagen geben

(msc) Der TSV Birkenau lieferte bei der SG Pforzheim/Eutingen II einen starken Kampf und gab sich nie auf. Bitter: Die beiden Zähler bleiben nach einer hektischen Schlussphase trotz allem in der Goldstadt. „Die Jungs haben sich an unsere Absprachen gehalten und an einen Sieg geglaubt“, hatte TSV-Trainer Gabriel Schmiedt dennoch kaum etwas an der Leistung seiner Spieler auszusetzen. Der Übungsleiter der Südhessen ist sich sicher: „Heute hat nicht die bessere, sondern die glücklichere Mannschaft gewonnen.“ Der Relegationsplatz zwei rückt somit zumindest aus der Birkenauer Schlagdistanz, bei drei Punkten Abstand ist allerdings auch weiterhin alles offen. „Birkenau muss sich Pforzheim geschlagen geben“ weiterlesen

Top-Duell für Falken

(msc) Es ist das Duell des Badenliga-Spieltags schlechthin: Die „Falken“ des TSV Birkenau reisen zur zweitplatzierten SG Pforzheim/Eutingen II. Während der Kampf um die Meisterschaft dank der Viernheimer Überlegenheit eigentlich bereits entschieden ist ging es für die Teams in der oberen Tabellenhälfte seit der Winterpause nur noch um die Teilnahme an der Relegation – und darum eben um den zweiten Rang. „Top-Duell für Falken“ weiterlesen

Arbeitssieg für die „Falken“

DSC_8108b

(msc) Keeper Ruven Dietrich bezeichnete das 27:26 des TSV Birkenau gegen den Tabellenletzten als „dreckigen Sieg“ und hatte damit vollkommen recht. Doch Kapitän Gerrit Fey hat mit seiner Einschätzung, man könne sich eben auch einmal über solch ein Ergebnis freuen, ebenso Recht. Alles in allem war es eine unangenehm knappe Angelegenheit für die Südhessen, aber ein verdienter Erfolg.
„Arbeitssieg für die „Falken““ weiterlesen

Stammtischgeflüster

Heute Abend um 20 Uhr ist es endlich so weit: Die Falken fliegen wieder in der Langenberghalle.

Vor jedem Heimspiel treffen sich die Verantwortlichen des TSV Birkenau mit ihren Spielern zum lockeren Gespräch im Cafe Florian in Weinheim.

Diesmal dabei: Sascha Höhne und Marian Kleis

TSV Birkenau mit Respekt

(msc) Ihre erste Saison nach dem Abstieg aus der Baden-Württemberg-Oberliga haben sich die Verantwortlichen des TV Bretten sicherlich anders vorgestellt. Klar, ein Abstieg ist immer mit Schwierigkeiten verbunden, zumal auch meist ein Umbruch im Kader mit dem Verfehlen des Klassenerhalts einhergeht – das war bei den Kraichgauern nicht anders. „Der Start war nicht so ideal“, erklärt auch Gabriel Schmiedt, Coach beim TSV Birkenau. Seine „Falken“ waren daran nicht ganz unbeteiligt, haben den TVB gleich am zweiten Spieltag im Heimauftakt die erste Niederlage in der eigenen Halle zugefügt. Schmiedt weiß: „Es ist oft so, dass es die Absteiger etwas erwischt.“ „TSV Birkenau mit Respekt“ weiterlesen

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 102 103 104 Next