Eigentlich musste der Sack nur zugebunden werden

Auf den ersten Blick war die knappe 26:25 (12:9) Niederlage der B-Jugend im Badenligaduell beim ungeschlagenen Tabellenführer Stutensee/Weingarten sicherlich keine Überraschung, damit musste man rechnen. Analysiert man jedoch den Spielverlauf, war diese Niederlage durchaus vermeidbar und deshalb doppelt ärgerlich.Doch der Reihe nach.

Ohne Neuzugang Fritz Fröhlich und den längerfristig verletzten Nico Bausch stand dem Trainergespann Schmiedt/Brock gerade ein Auswechselspieler zur Verfügung. Vor diesem Hintergrund muss man den TSV-Jungs ein Lob zollen, sie präsentierten sich im Schulzentrum Blankenloch von Beginn an auf Augenhöhe. Bis zum knappen 9:8 (19.) wenige Minuten vor Seitenwechsel war es in erster Linie die Torgefährlichkeit von Marvin Brock und Felix Fath, die der SG-Abwehr zu schaffen machte. Eine kurze Schwächephase nutzte der Gastgeber dann zur 12:9 Pausenführung.

Nach Wiederbeginn behauptete die SG ihren knappen Vorsprung bis zum 19:17 (37.) In ihrer stärksten Phase egalisierten die Gäste durch zwei blitzsaubere Tore von Lukas Weisbrod zum 20:20 Gleichstand (40.). Im Anschluss “versenkte“ Michel Spilger die Kugel gleich drei Mal in Folge im gegnerischen Gehäuse. Als dem ebenfalls überzeugenden Jann Hohl kurz darauf die umjubelte 22:24 Führung (45.) gelang, hatten die Birkenauer knapp fünf Minuten vor dem Abpfiff die mögliche Überraschung “fast schon vor Augen.“  Schade, dass den Gästen nach dem 24:24 Remis (46.) dann ausgerechnet in der entscheidenden Phase die Kaltschnäuzigkeit im Abschluss fehlte und gleich vier gute Tormöglichkeiten vergeben wurden. Wenige Sekunden vor dem Abpfiff und bei eigenem Ballbesitz hatten die Gäste in Überzahl nochmals die Chance auf Punkteteilung, auch diese letzte Möglichkeit wurde leichtfertig vergeben.

TSV Birkenau:
Sebastian Stamm und Jakob Tesarz im Tor, Paul Kreis (3), Jann Hohl (3), Felix Fath (6),Lukas  Weisbrod (2),Marvin  Brock (4), Michel Spilger (4), Marius Ott (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.