Weiterer Erfolg bestätigt positive Entwicklung

Leon - TSV - SV Waldhof 10.12.2016 051

Die E-Jugend machte es auch gegen den SV Waldhof spannend und bezwang die Gäste praktisch mit der Schlusssirene. 17:16 (7:8) leuchtete es von der Anzeigetafel in der Langenberghalle und die Mannschaft des Trainergespanns Sophie Platzer und Simon Spilger strahlte.

Leon - TSV - SV Waldhof 10.12.2016 038

„Jetzt kann es ja nur ein schönes Weihnachtsfest für die Jungs werden“, freute sich das Duo über den Erfolg gegen die Mannheimer. „Bei der 3:3 Formation in der ersten Hälfte hatten wir bestimmt vier Pfostenwürfe. Das hat uns ein bisschen Probleme bereitet, denn eigentlich waren wir die bessere Mannschaft. Trotzdem sind wir mit einem Rückstand in die Kabine gegangen“, blickte Simon Spilger auf die ersten 20 Minuten zurück.

Leon - TSV - SV Waldhof 10.12.2016 143

Nach der Pause, nun im Modus 6:6, entwickelte sich gegen den durchweg älteren Jahrgang der „Waldhof Buwe“ ein packendes Handballspiel. „Wir haben Nico Zaplatilek als „Feuerwehrmann“ eingesetzt, damit er die schnellen Bälle der Mannheimer abfängt“, erklärte Sophie Platzer. Als engagiertes Mitglied der Birkenauer Jugendfeuerwehr erfüllte „Zappi“ seine Aufgabe mit viel Übersicht und erstickte einige Konter im Keim.

Leon - TSV - SV Waldhof 10.12.2016 155

„Je länger das Spiel dauerte, desto mehr fiel es unter die Rubrik „Faszination Handball““, gerieten die Trainer angesichts schöner Spielzüge und wechselnder Führungen regelrecht ins Schwärmen. „Man hat gesehen, dass unsere Jungs dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. Als wir am Ende ein schnelles Tor zur 17:16-Führung gebraucht haben, kam der präzise Pass von Mika Pollakowsky auf Nico über das halbe Spielfeld und der Ball war drin“, sehen beide Trainer solche weiten Anspiele eigentlich nicht so gerne – aber in diesem Fall haben sie gerne eine Ausnahme gemacht.

TSV Birkenau:
Alexander Schäfer; Raffael Dzamailovski, Eric Schuhmacher, Leon König, Gent Krasniqi, Mika Pollakowsky, Nico Zaplatilek, Lasse Michael, Samuel Stevens, Leo Schreckenberger, Finn Wörthmüller.

Bericht: Jan Kotulla
Bilder: Michael König

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.