Überzeugende Mannschaftsleistung als wichtige Basis

Die lange Spielpause wurde sichtbar genutzt. Nach dem ärgerlichen Punktverlust im Derby der Landesliga gegen die HG Saase kehrte die A-Jugend in die Erfolgsspur zurück und bezwang die SG Oftersheim/Schwetzingen 2 in deren Halle deutlich und unangefochten mit 41:25 (19:11). Das Team des Trainergespanns Müller/Kreis benötige allerdings etwas Anlaufzeit, bis zur knappen 8:7 Führung nach einer Viertelstunde leistete die HG erhebliche Gegenwehr. Die anschließende Umstellung auf die eher offensiv ausgerichtete 3:2:1 Abwehr brachte den gewünschten Effekt, das Angriffsspiel der Gastgeber war auch dadurch von einigen Ballverlusten geprägt. Die Odenwälder nutzten diese Momente konsequent. Schnelles Umschaltspiel und die funktionierende zweite Welle waren verantwortlich dafür, dass die Führung bis zum Seitenwechsel auf 19:11 ausgebaut wurde.

Nach Wiederanpfiff des souveränen Schirigespanns Frei/Schmid (Großsachsen/Laudenbach) diktierten die TSV-Jungs dann eindeutig das Geschehen. Spätestens nach der 23:13 Führung (36.) durch Kevin Suschlik war der Widerstand der HG endgültig gebrochen. Und dann war es erneut der überragende Goalgetter im rechten Rückraum, der mit vier Toren in Folge für die 28:16 Führung (41.) sorgte.

Die Gastgeber fanden gegen die gut gestaffelte TSV-Abwehr keine Mittel mehr, um Schadensbegrenzung zu betreiben. Die Offensivabteilung agierte hochkonzentriert und setzte zum richtigen Zeitpunkt immer wieder erfolgreiche Nadelstiche. Am Ende war der 41:25 Erfolg auch Ausdruck einer überzeugenden kollektiven Leistung, bei der sich zudem alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

TSV Birkenau:
Xaver Lehmann und Sebastian Stamm (ab 41.); Kevin Suschlik (11), Lukas Gutsche (3), Patrick Noe (8/3), Jann Hohl (3), Patrick Braun (2), Lukas Weisbrod (4), Jan Wilkening (2), Jan-Niklas Weis (5), Tobias May (3).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.