Deutlicher Erfolg im Nachbarschaftsderby

IMG_1767_1

Einen deutlichen und verdienten 38:20 (17:8) Erfolg verzeichnete die A-Jugend im Nachbarschaftsderby der Landesliga gegen die JSG Leutershausen/Heddesheim 2.  

Der Tabellenführer, der die Partie ohne Kevin Suschlik und Patrick Noe bestreiten musste, benötigte eine Viertelstunde, ehe sich die spielerische Dominanz durchsetzte. Zu diesem Zeitpunkt führte der Gastgeber mit 6:3, noch prägten einige leichtfertige Fehler den Spielverlauf. Nach zwei Toren von Kreisläufer Niclas Jöst übernahm der Tabellenführer jedoch eindeutig das Zepter und baute seinen Vorsprung in der Folgezeit auf 14:7 (25.) aus. Die körperlich unterlegenen Bergsträßer fanden gegen die aufmerksame TSV-Abwehr keine Mittel, um wirkungsvoll abzuschließen. Im Gegenteil, zwei  leichtfertige Ballverluste der JSG nutzte Lukas Weisbrod zu erfolgreichen Tempogegenstößen, seine beiden Treffer bedeuteten die 17:8 Pausenführung.

IMG_1749_1

Nach Wiederanpfiff des souveränen Schirigespanns Debert/Muy ( MTG Mannheim/TSV Viernheim) war diese Partie spätestens mit dem 24:12 Führungstor von Lukas Gutsche frühzeitig entschieden. Die Gäste verfügten nicht über die spielerischen Mittel, um die starke Offensive der Odenwälder entscheidend zu stören. Diese überzeugten weiterhin mit druckvollem Angriffsspiel und konnten sich ausnahmslos auf die Torgefährlichkeit ihres gesamten Teams verlassen. Auch das machte den Unterschied, am Ende und dem verdienten 38:20 Erfolg hatten sich alle TSV-Feldspieler in die Torstatistik eingetragen.

TSV Birkenau:
Xaver Lehmann und Sebastian Stamm; Niclas Jöst (3), Lukas Gutsche (8), Paul Kreis (2), Patrick Braun (4/1), Lukas Weisbrod (4), Jan Wilkening (6), Jan-Niklas Weis (5), Tobias  May (6).

Fotos: Mathias Brock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.