Mangelnde Chancenauswertung besiegelt erste Niederlage

Die A-Jugendlichen des TSV starten mit einer 19:22 (Halbzeit 6:11) Niederlage bei der SG Edingen/Friedrichsfeld in die neue Saison. Eine insgesamt gute Abwehr- und Torhüterleistung reichte aufgrund unterdurchschnittlicher Präsenz und mangelnder Chancenauswertung im Angriff nicht für den ersten Auswärtssieg.

Trotz ungünstiger Voraussetzungen, dem Fehlen von Lukas Gutsche und Marvin Brock sowie Harzverbot, starteten die Birkenauer hochmotiviert mit einer 3:1 Führung in die Begegnung. Bis zur 15. Minute verlief das Spiel ausgeglichen (5:5). Das Auslassen bester Einwurfmöglichkeiten im Angriff und ständiges Unterzahlspiel besiegelten einen 5-Tore-Rückstand (6:11) beim Gang in die Kabinen.

Nach der Pause zeigten die TSV-Jugendlichen, dass für sie das Spiel keinesfalls abgeschrieben war. Der stark aufgelegte Tim Haas im Tor bügelte Nachlässigkeiten seiner Vordermänner in der Abwehr aus. Schnelles Umschalten aus der nun offensiver agierenden Abwehr führte zu einfachen Toren aus dem Tempogegenstoß. Im Rückraum setzte Fritz Fröhlich geschickt die beiden Aktivposten Felix Fath und Paul Kreis ein, so dass in der 42. Minute der 13:14 Anschlusstreffer erzielt wurde. Leider wollte der Ausgleich nicht fallen, Kräfte und Konzentration schwanden. Die SG baute in ihrer stärksten Phase die Führung innerhalb von nur 7 Minuten auf 19:13 aus. Mit 22:19 verbuchte die SG Edingen/Friedrichsfeld ihren ersten Heimsieg der jungen Saison.

Im ersten Heimspiel gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen am Samstag, den 23.09.2017 um 15:30 Uhr, wollen die A-Jugendlichen den ersten Heimsieg einfahren und freuen sich auf zahlreiche Unterstützung.

TSV Birkenau:
Jakob Tesarz, Tim Haas, Sebastian Stamm im Tor; Niclas Jöst 1, Paul Kreis 6, Jann Hohl, Felix Fath 7, Fritz Fröhlich, Patrick Braun, Lukas Weisbrod, Michel Spilger 3, Jan-Niclas Weis, Tobias May 1, Marius Ott 1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.