Teamarbeit führt zum Erfolg

Die männliche C-Jugend des TSV Birkenau hat den dritten Sieg im vierten Spiel eingefahren. Das Team von Trainer Manuel Kümpel schlug im Heimspiel in der Hermann-Sattler-Halle die zweite Mannschaft der JSG Schwarzbachtal mit 28:27 (17:15). Damit belegen die Odenwälder den vierten Platz in der 3. Bezirksliga.

Die Birkenauer mussten ohne den grippekranken Torhüter Ole Pollakowsky antreten, Ben Schmitt und Jan Kirchner gingen angeschlagen in die Partie. Dennoch begannen die Gastgeber sehr stark. Mit vereinten Kräften gelang es, die Kreise von JSG-Alleinunterhalter Marvin Grab zu stören. Das sollte im weiteren Spielverlauf nicht immer klappen, für 24 der 27 Gästetore zeichnete der Linksaußen verantwortlich.

„Obwohl unser Torwart Ben Stevens einige starke Paraden zeigte, war das schon eine krasse One-Man-Show“, sagte Manuel Kümpel. Bei seinen Jungs trugen sich fast alle Spieler in die Torschützenliste ein, hier stach Jeremias Tesarz heraus, der 16 Mal erfolgreich war. „Jeremias überträgt seine guten Trainingsleistungen immer besser auf die Spiele. Er wurde aber auch von Ben Schmitt, Jan Kirchner und Sören Kadel immer wieder klasse in Szene gesetzt“, gefiel dem Trainer die gute Teamarbeit. „Leider haben wir es durch einige technische Fehler, Undiszipliniertheiten und Nachlässigkeiten spannender gemacht als nötig. Aber den Sieg haben sich meine Jungs verdient“, fiel Kümpels Resümee positiv aus.

TSV Birkenau:
Ben Stevens; Alen Holjevac-Rajkovic (1), Moritz Beckmann, Jonas Heckmann (1), Lennart Nickl (2), Sören Kadel (2), Ben Schmitt (3), Jan Kirchner (2), Jeremias Tesarz (16/1), Maurice Fändrich (1).

Bericht: Jan Kotulla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.