E-Jugend des TSV Birkenau, stehend von links: Trainer Jan-Niklas Weis, Jasper Tesarz, Ben König, Marvin Trost, Benjamin Schmitt, Moritz Knogler, Trainer Günter Knogler. kniend von links: Joel Rokossa, Cem Gültekin, Lasse Tramsen, Jan Schilling.

Ausrichter des ersten Spieltags bei der E-Jugend in der Aufbaurunde – Gruppe 2 – des Handballkreises Mannheim war am vergangenen Wochenende der TSV Birkenau.Die Spielform in dieser Altersklasse wird an insgesamt sechs Spieltagen in Turnierform ausgetragen. Bei einer Spielzeit von 2 Mal 12,5 Minuten bestreiten sechs Mannschaften pro Spieltag je zwei Spiele. Dabei wird je eine Spielhälfte abwechselnd im 3:3 bzw. 6:6 Modus ausgetragen. Vor einer guten Zuschauerkulisse wussten die TSV-Buben, die von Günter Knogler und Jan-Niklas Weis trainiert werden, durchaus zugefallen. In ihrer ersten Partie zeigten die Gastgeber eine konzentrierte Leistung und bezwangen den TV Schriesheim mit 10:7. Auch die SKV Sandhofen konnte nur in der Anfangsphase mithalten, am Ende freuten sich die TSV-Jungs über ihren verdienten 10:5 Erfolg. Die Verantwortlichen bedankten sich nach Turnierende insbesondere bei den beiden Unparteiischen Neele Leonhard und Mathias Brock, die mit den fairen Spielen keinerlei Mühen hatten.

Die weiteren Ergebnisse:
HG Oftersheim/Schwetzingen2 – SKV Sandhofen 1:2
TSV Viernheim – JSG Leutershausen/Heddesheim2 7:4
TV Schriesheim 2 – TSV Viernheim 9:15
JSG Leutershausen2 – HG Oftersheim/Schwetzingen2 13:6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.