Nächster Sieg für die D-Jugend-Jungs

Mit dem 24:17 (9:9)-Sieg gegen die HSG Weinheim/Oberflockenbach haben die D-Jugend-Jungs des TSV Birkenau ihre aufsteigende Form unter Beweis gestellt. Trotz der kurzen Bank und einiger angeschlagener Spieler gelang es der Mannschaft des Trainer-Duos Sophie Platzer und Simon Spilger, sich in die Partie zu kämpfen und die nächsten Punkte zu sichern. Den sechsten Tabellenplatz der Landesliga konnten die Birkenauer zwar nicht verlassen, die Teams vor ihnen haben aber zum Teil drei Spiele mehr absolviert.

Zu Beginn lief es bei den TSV-Jungs jedoch noch nicht rund. In der Abwehr fehlten die Absprachen, im Angriff wurde die Stabilität des Torgestänges mit Würfen auf Pfosten und Latte getestet. Das 9:9 zur Pause hätte nicht sein müssen. „Wir haben uns in den ersten Minuten wieder schwer getan“, bestätigte Sophie Platzer. „Die Jungs haben sich anfangs noch zu wenig geholfen und in der Offensive fehlte es zunächst noch an der Treffsicherheit.“

Beide Punkte wurden in der Kabine angesprochen und im zweiten Durchgang weitestgehend abgestellt. Zwar glich die HSG noch einmal zum 16:16 aus (31.), aber der Siegeswille der acht Birkenauer war unverkennbar – und wurde belohnt – auch weil in der Deckung besser zusammenarbeitete. Zudem war im Angriff der Blick für den freien Mann da. „Wir haben von jeder Position Torgefahr ausgestrahlt und toll zusammengearbeitet“, freute sich Sophie Platzer.

TSV Birkenau:
David Bonnet; Elia Fuchslocher, Eric Schuhmacher (1), Leon König (13/1), Mika Pollakowsky (1), Gent Krasniqi (6), Lean Herzog (2), Mika Hofmann (1).

Bericht: Jan Kotulla
Bild: Michael König

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.