TSV 1b-Herren starten mit Heimsieg in die neue Saison

Die Birkenauer 1b-Herren gewinnen das Heimspiel gegen den TV Eppelheim 2 mit 29:26 (16:13).

Im ersten Pflichtspiel nach der Corona-bedingten Zwangspause von einem knappen Jahr taten sich die Gastgeber von Beginn an schwer, in ihr Spiel zu finden. In der von Nervosität geprägten Anfangsphase blieben beste Einwurfmöglichkeiten ungenutzt und in der Defensive fehlte bei vielen Aktionen die notwendige Konsequenz. Dies führte direkt zu Zeitstrafen und den damit verbundenen Platz nutzten die Gäste. Torhüter Timo Fritsche kam für einen Strafwurf, den er vereiteln konnte und sorgte fortan mit einigen Paraden für den notwendigen Rückhalt im TSV-Gehäuse. Nach dem 7:10-Rückstand in der 17. Minute war eine Auszeit auf Seiten der Hausherren fällig. Tor um Tor kämpften sich die Birkenauer Falken im Anschluss nun wieder heran. Der Deckungsverbund arbeitete bissig und im Angriff wurde geduldig auf die Torchance gewartet. Beim 15:12 war das Spiel gedreht und erstmalig ein 3-Tore Vorsprung herausgespielt. Kurz vor der Halbzeit erhielt der bis dato auffälligste Rückraumakteur der Gäste die rote Karte und der fällige Siebenmeter wurde souverän verwandelt. Mit einer 16:13-Führung im Rücken ging es in die Halbzeitpause.

Die Gastgeber knüpften zunächst nahtlos an die Leistung kurz vor der Pause an. Nach dem Treffer des mit 8 Toren erfolgreichsten TSV-Schützen Paul Kreis zum 22:17 schien vermeintlich die Vorentscheidung gefallen zu sein. Es waren jedoch noch 17 Minuten zu spielen und Eppelheim verkürzte in Überzahl auf 22:20. Die notwendige Auszeit nach 50 Minuten sollte wieder Ruhe in das TSV-Spiel bringen. Das Spiel stand jedoch nun auf des Messers Schneide und spätestens nach dem 24:24-Ausgleich in der 57. Minuten war der Ausgang völlig offen. Birkenau legte noch einmal einen Treffer vor, Eppelheim zog jedoch unmittelbar wieder nach. A-Jugend Spieler Marco Jöst, der einen vielversprechendenEinstand in seiner Premiere bei den Aktiven feierte, sorgte mit seinem Treffer zum 28:26 schließlich für die Entscheidung.

Am Ende durften die Birkenauer 1b-Herren mit den zahlreich anwesenden Zuschauern einen zwar hart erkämpften, aber unter dem Strich dennoch verdienten 29:26-Heimsieg feiern.

TSV Birkenau:
Timo Fritsche, Alexander Schwarz und Marc Scheible im Tor; Axel Hartkopp, Paul Kreis 8, Philip Attrot, Jannis Neuner 7/4, Niclas Jöst 2, Benedikt Knapp 1, Marco Jöst 4, Leon Schaal 1/1, Laurenz Keil 4, Philipp Schmitt 2.

Bericht: Julius Schäfer

Foto: Mathias Brock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.