Birkenau mit knappem Auswärtssieg

A-Jugend des TSV Birkenau gewinnt beim Tabellennachbarn Rintheim

In einer vom Kampf geprägten Partie gelang den A-Jugend-Handballern des TSV Birkenau der zweite Sieg in Folge. Mit 24:27 (14:13) setzte man sich beim direkten Konkurrenten, dem TSV Rintheim durch. Von Anfang an machten die Rintheimer jedoch klar, dass man die zwei Punkte in heimischer Halle bis aufs äußerste verteidigen wollte. Die Birkenauer hatten sichtlich Probleme sich auf die offene Deckung und das variable Angriffsspiel der Heimmannschaft einzustellen und so gingen die Birkenauer mit einem knappen 14:13-Rückstand in die Halbzeitpause. Die hochmotivierten Rintheimer kamen besser aus der Kabine und erhöhten ihren Vorsprung beim 21:15 auf 6 Tore. Als auch noch Jonas Böhm in der 37. Minute eine zweifelhafte rote Karte sah, schienen die Birkenauer am Boden. Doch wie aus dem nichts, angeführt von einem nun treffsicheren Sebastian Gottuck, kämpften sich die Birkenauer mit 10 Toren in Folge ohne Gegentreffer wieder heran und gingen zum ersten Mal in dieser Partie in Führung. Dieser Vorsprung wurde in den letzten drei Minuten auch nicht mehr abgegeben und so sicherten sich die Bergsträßer beim 24:27 die nächsten beiden Punkte.

TSV Birkenau: Hoffmann, Fremr im Tor; Thron(3), Helbig, Demiryol (2/2), Gottuck (7), Steffan (3), Knapp, Wagner (2/2), Freund (4), Zürn(4), Böhm, Pauli(2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.