Mit weißer Weste zum Saisonfinale

Mit zwei Heimsiegen festigte die männliche E-Jugend des TSV Birkenau ihre Tabellenführung. Im Nachholspiel gegen die SG Leutershausen behielten die Jungs von Trainer Frank Jöst mit 32:21 die Oberhand. Noch deutlicher gewannen sie gegen die TSG Weinheim. Gegen die Gäste aus der Kreisstadt stand am Ende ein souveränes 32:4 auf der Anzeigentafel der Langenbergsporthalle.

Schwierigkeiten hatten die TSV-Buben eigentlich nur in der ersten Hälfte des Spiels gegen Leutershausen, als sie zwischenzeitlich mit 5:9 in Rückstand lagen. Bis zur Halbzeit betätigte sich Martin Schmiedt im Angriff als „Alleinunterhalter“ und steuerte 12 der 13 Treffer bei. Das reichte beim Seitenwechsel zum 13:13-Unentschieden. Im zweiten Spielabschnitt war Birkenau im Spiel Sechs-gegen-Sechs Leutershausen deutlich überlegen und fuhr noch einen klaren Sieg ein. Gegen die TSG Weinheim genügte eine geschlossene Mannschaftsleistung zum zweiten Sieg innerhalb weniger Tage.

Am nächsten Wochenende treten die TSV Buben als verlustpunktfreier Spitzenreiter mit überragendem Torverhältnis zum letzten Saisonspiel beim Tabellenzeiten JSG Bergstraße an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.