Man kennt sich im Derby

Für Spannung ist heute in Birkenau gesorgt: Im zweiten Badenliga-Heimspiel empfängt der TSV Birkenau den TSV Amicitia Viernheim um 20 Uhr in der Langenberghalle. Bei den Gästen um Trainer Frank Schmitt spielen mit Dietrich, Jost, Gunst und Zöller gleich vier Spieler, die bereits das Birkenauer Trikot trugen. Außerdem kommt es zum Bruderduell zwischen Falken-Torwart Nils Heckmann und seinem älteren Bruder Lars, der auf der rechten Viernheimer Seite spielt.

Die verjüngten Viernheimer ließen durch den 30:20-Sieg in Wiesloch aufhorchen, doch Birkenau muss sich nach seinem Traumstart mit 4:0 Punkten nicht verstecken. Trainer Gabriel Schmiedt arbeitet weiter daran, seinen Jungs noch mehr Struktur zu verpassen.

Quelle: Weinheimer Nachrichten vom 05.10.2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.