Die C2 des TSV Birkenau musste beim Tabellenletzten TSV 1846 Mannheim antreten, der bis zu diesem Zeitpunkt noch keinen Punkt holen konnte. Die Mannheimer hatten beim Spiel in Birkenau die Punkte kampflos abgeliefert weil sie nur 3 Spieler mitbrachten. Im Heimspiel nun standen 10 Spieler auf dem Platz, die ihrem Gegner aus Birkenau körperlich deutlich überlegen waren. Das Spiel begann sehr ausgeglichen und keiner Mannschaft gelang es, sich entscheidend abzusetzen. Die Birkenauer hielten vor allem Nico Bausch durch eine gute Torausbeute und Marius Ott durch sehenswerte Paraden im Spiel. So blieb das Spiel bis kurz vor der Halbzeitpause von 3:3 über 8:8 und 10:10 sehr spannend und ausgeglichen.
Was in der Halbzeitpause in den beiden Mannschaften vorging, konnten sich die Zuschauer auch im Nachhinein nicht erklären. Die Mannheimer setzten ihre Körperliche Überlegenheit gezielt ein und tauchten immer wieder frei vor dem machtlosen Marius Ott auf. Als es nach wenigen Minuten 17:10 stand, war die Vorentscheidung schon früh gefallen. Die Birkenauer gaben sich in dieser Phase regelrecht auf und gerieten durch Nachlässigkeiten immer weiter in Rückstand. Als das Spiel am Ende beim Stand von 35:19 (12:10) abgepfiffen wurde, war der erste Sieg der Mannheimer perfekt.
Marius Ott, Tim Fath, Sandro Trieblnik (3), Lennard Sagi (1), Daniel Blänsdorf (2), Mica Gönnawein, Nico Bausch (13), Andreas Dick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.