Knappe Niederlage, trotzdem couragierte Leistung

Viel hat nicht gefehlt zum zweiten Saisonsieg der D-Jugend . Im Heimspiel gegen den HC Mannheim-Neckarau musste sich das Team des Trainergespanns Böhm/Cech mit 14:16 (6:8) geschlagen geben. Erneut gelang den TSV-Jungs zwar kein guter Start in die Partie, schnell lagen sie mit 0:2 zurück. Selbst der Ausgleich zum 2:2 verlieh ihnen keine Sicherheit, die Mannheimer zogen auf 6:2 davon. Immerhin , bis zur Pause kamen die Birkenauer auf 6:8 heran. Im zweiten Durchgang verlief die Partie wesentlich ausgeglichener. Als der HC dann mit 14:11 in Front lag, nahmen die TSV-Trainer eine Auszeit.  Die Odenwälder kamen auf 13:14 heran, ehe Mannheim zwei Mal erfolgreich blieb. Den Schlusspunkt setzte der beste TSV-Torschütze, Ben Schmitt, 16 Sekunden vor Schluss mit dem 14:16. „Wir haben das Spiel lange offen gehalten. Am Ende war der Gegner aber im Abschluss besser“, zog David Cech eine kurze Bilanz. BeideTrainer waren jedoch mit dem Auftritt ihres Teams zufrieden: „Wir entwickeln uns.“

TSV Birkenau: Ben Stevens im Tor, Lennart Nickl, Max Buhrke, Moritz Beckmann , Janis Golla (4/1), Sören Kadel (1) Ben Schmitt (5), Jeremias Tesarz, Maurice Fendrich (1) Jonas Heckmann, Jan Kirchner (2), Alen Holjevac (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.