Kämpferische Leistung am Ende nicht belohnt

Eine 9:13 (7:4) Niederlage mussten die Jungs der männlichen E-Jugend am Samstag vor heimischem Publikum in der Herrmann Sattler Halle im Spiel gegen den SV Waldhof hinnehmen. Das Spiel begann furios und man führte schnell mit 2:0 Toren. Durch eine hohe Laufbereitschaft gepaart mit einer aggressiven Manndeckung und einem sehr guten Torhüter Johannes Berg gelang es den Hausherren bis zur Halbzeitpause einen 7:4 Vorsprung heraus zu spielen. Mit Beginn der zweiten Hälfte kamen die Jungs aus Mannheim immer besser ins Spiel. Viele Fehlpässe und technische Fehler im Spiel nach vorne prägten die Angriffsaktionen der TSV Buben. Dies nutzten die Gäste gekonnt aus und glichen erstmals Mitte der zweiten Hälfte zum 8:8 aus. Immer wieder gelang es den flinken Jungs aus Mannheim mit schnellen Dribblings die Birkenauer Abwehr zu überwinden. Die TSV Buben kämpften und gaben alles, taten sich jedoch sichtlich schwer ein Tor zu erzielen. So musste man sich letztendlich im letzten Heimspiel der Saison mit 9:13 gegen einen starken Gegner aus Mannheim geschlagen geben.
TSV Birkenau:  Johannes Berg im Tor, Andrian Sagi, Sven Bielevelt, Max Buhrke, Moritz Bletz, Ilhan Hasahagic, Jonas Heckmann, Felix Helmke, Justin Hördt, Nico Zaplatilek.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.