Torhüter Jakob Tesarz und Felix Fath die Sieggaranten

Nach dem Schlusspfiff löste sich die ganze Anspannung, dann war “ tiefes Durchatmen “ angesagt. Mit dem knappen 17:16 (8:7) Auswärtserfolg bei der HSG Walzbachtal hatte sich die B-Jugend am vorletzten Spieltag der Badenliga soeben zwei wichtige Zähler gesichert. Das Spiel selbst war von zwei starken Abwehrreihen und oftmals übertriebener Härte geprägt. Warum das Schirigespann diesbezüglich zu wenig regulierend eingriff um somit auch die aufgeheizte Stimmung in der Halle zu beruhigen, war nur schwer nachzuvollziehen. Vor diesem Hintergrund war es umso wichtiger, dass die Gäste mit ihrer 6:0 Abwehrformation von Beginn an nahtlos an die starke Leistung der Vorwoche anknüpften und dem HSG- Angriff kaum Spielraum gewährten. Im Umkehrschluss machte der TSV-Angriff gegen die gut gestaffelte 3:2:1 Abwehr der Gastgeber zu wenig aus seinen Möglichkeiten, vor allem die Außenspieler strahlten kaum Torgefahr aus. Das war eindeutiges Manko und gleichzeitige Erklärung für die knappe 8:7 Pausenführung der Odenwälder. Beide Abwehrreihen prägten auch nach Wiederbeginn den weiteren Verlauf dieser umkämpften Partie. Tore blieben Mangelware, das Spiel war auch beim knappen 15:14 Rückstand (46.) von starken Emotionen beider Mannschaften geprägt. TSV-Coach Gabriel Schmiedt schwörte sein Team in der anschließenden Auszeit auf die entscheidende Schlussphase ein. Wie zuletzt in Viernheim übernahm Birkenau`s überragender Distanzschütze Felix Fath die Verantwortung und sorgte mit drei Toren in Folge für die 17:16 Führung. Ein anderer stand zu diesem Zeitpunkt längst im Mittelpunkt. Torhüter Jakob Tesarz zeigte nach seiner Einwechslung (37.) eine starke Leistung und sicherte seinem Team genau zehn Sekunden vor dem Abpfiff reaktionsschnell den doppelten Punktgewinn.

TSV Birkenau: Sebastian Stamm (1.-37.) und Jakob Tesarz (ab 37.) im Tor,Kevin Suschlik (1), Lukas Gutsche (4/1), Marius Ott, Jan-Niklas Weis (1),Lukas Weisbrod, Marvin Brock (1), Nico Bausch, Paul Kreis (3), Michel Spilger, Felix Fath (7).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.